Update vom 31.10.2020: Turnbetrieb vorläufig eingestellt

Aufgrund der gegenwärtigen Entwicklung der Covit-19 Pandemie haben der Vorstand und die anwesenden Turner beschlossen, vorläufig nicht mehr zum Turnen zusammen zu kommen. Da der grösste Teil der Männerriegler der sogenannten Risikogruppe angehört ist es dringend angezeigt, die Kontakte möglichst einzuschränken.

Der Vorstand wird die weitere Entwicklung laufend beobachten. Sollte sich die Situation stark verbessern würde der Turnbetrieb wieder aufgenommen werden. 



Turnbetrieb ab 22. Oktober mit erweitertem Schutzkonzept

Nach den Herbstferien der Schulen sind die Turnhallen wieder offen und die Männerriege nimmt die wöchentlichen Turnstunden wieder auf, jedoch mit einem erweiterten Schutzkonzept.

Nach wie vor ist grösste Vorsicht geboten und ein Turnbetrieb, wie früher, ist immer noch nicht möglich. 

  • Die wöchentlichen Turnstunden beginnen am 22. Oktober. 
  • Männer und Senioren in einer Halle.
  • Wie vor den Ferien wird ein Turnprogramm zusammengestellt, das die Turner so gut als möglich schützt. Körperkontakt wird vermieden, jeder turnt an seinem fixen Platz mit genügend Abstand und dies ohne Zirkulation in der Halle.
  • Turnmaterial wird, so gut wie möglich, vor der Turnstunde durch den Leiter gereinigt.

Für das Schutzkonzept, welches für den Trainingsbetrieb weiterhin gilt, siehe folgender Link: Schutzkonzept
 
Rahmenvorgaben Schutz Corona durch Swiss Olympic siehe folgender Link: SPIRIT OF SPORT

Bitte lies das Konzept genau durch und unterstütze damit die Leiter bei der Umsetzung.

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Der Turnstundenbesuch ist freiwillig und auf eigene Verantwortung. Wer sich nicht oder noch nicht getraut bleibt dem Turnen fern!
  • Besammlung vor dem Gebäude und unter Einhaltung der Distanzregeln von 1.5 Metern. Der Leiter der Turnstunde holt die Turner wenige Minuten vor dem Beginn in die Halle.
  • Die Garderoben bleiben geschlossen. Alle Turner erscheinen in den Trainingskleidern und nur mit kleinem Gepäck.
  • Pro Turner steht in der Halle genügend Platz zur Verfügung, der Abstand von 1.5 m wird eingehalten.
  • Alle Turner haben ihre eigene Wasserflasche dabei. Das Trinken ab Wasserhahn ist verboten.
  • Jeder Turner bringt ein grosses Frottiertuch mit. Dieses wird auf Sportgeräte oder Gummimatten gelegt um sich zu schützen.
 
Zusätzliche Massnahmen gemäss Mitteilung des technischen Leiters vom 21.10.:
 
  • Am Trainingsbetrieb darf nur teilnehmen wer sich gesund fühlt. 
  • Alle tragen eine Schutzmaske (nur im Eingang und Gang, in der Turnhalle nicht erforderlich).
  • Nach der Turnstunde ist der Teilnehmer angehalten sich von der Turnhalle, ohne Gruppenbildung, zu entfernen.

Edgar Fölmli, technischer Leiter und Corona-Beauftragter der Männerriege Dulliken, zählt von allen Mitgliedern auf ein verantwortungsbewusstes Umsetzen des Schutzkonzeptes.

Bei Unsicherheiten und evtl. Fragen gibt Edgar Fölmli gerne Auskunft: Telefon 079 505 31 13 

Suchen

Mitgliederbereich